Tägliche Andachten

Licht für deinen Tag – Tägliche Andachten

9. April 2020 – Bibeltexte:

Jes. 44,6 – „So spricht der HERR, der König Israels und sein Erlöser, der HERR der Heerscharen: Ich bin der Erste und bin der Letzte, und außer mir gibt es keinen Gott.“ (Elb)

Off. 1,7-8 – „Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben, und wehklagen werden seinetwegen alle Stämme der Erde. Ja, Amen.  Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.“  (Elb)

Off. 22,12-13 – „Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, um einem jeden zu vergelten, wie sein Werk ist.  Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.“  (Elb)

Guten Morgen liebe Gemeinde,

In der Bibel wird es klar gesagt, dass Jesus das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende ist.  Wir wollen kurz betrachten, wie wir das verstehen sollten.

Zunächst mal: Überlegen wir, wie Er der Anfang (das Alpha) ist.  Er ist der Schöpfer der Welt und alles hat durch Ihn begonnen.  „Durch ihn wurde alles geschaffen“ (Joh. 1,3).  Gott – durch die Person Jesu – hat uns gemacht.  Er ist der Anfang, der Urheber unseres Lebens.  Dies erinnert an Elohim, den allmächtigen Schöpfer!  Durch Ihn haben wir als Menschen unsere Identität, unsere Bedeutung und unsere Bestimmung.  Ohne Ihn haben wir keine Wichtigkeit.  Sei es durch Evolution oder Humanismus, ohne Gott haben wir keine Bedeutsamkeit. 

Was hat es zu bedeuten, dass Er das Ende (das Omega) ist?  Er ist der Richter, und jeder Mensch wird eines Tages Jesus begegnen und vor Ihm stehen – entweder als Heiland oder als Richter.  „Denn der Vater richtet auch niemand, sondern das ganze Gericht hat er dem Sohn gegeben…“  (Joh. 5,22  Elb)  Und in Apg. 17,31 steht es:  „Denn er hat einen Tag festgesetzt, an dem er die Welt gerecht richten wird, und zwar durch den Mann, den er dazu bestimmt hat. Und er hat allen bewiesen, wer dieser Mann ist, indem er ihn von den Toten auferweckte.“ (NL)  Jesus ist das Omega, das Ende.  Er hat das letzte Wort!  Deswegen ist es wichtig, was wir mit Jesus gemacht haben.  Es geht nicht um unsere Werke, sondern um unser Vertrauen zu Jesus.  Das „Ende“ bedeutet nicht nur der Abschluss oder der Endpunkt, sondern auch das Ziel.  Wir gehen zu Ihm hin.  Wir wurden gemacht, um zu Ihm zu kommen, Ihm zu gehören und Gemeinschaft mit Ihm zu haben.  Das ist das Ziel deines Lebens!

Der ewige Gott (Alpha und Omega, der Anfang und das Ende) ist die Bürgschaft für die Gabe des ewigen Lebens.  Dieser ewig-seiende Gott verspricht ewiges Leben, und Er hält Sein Wort, weil Er das Alpha und das Omega ist.  „ Und das ist auch der Grund dafür, dass er alle vollkommen retten kann, die durch ihn zu Gott kommen. Er, der ewig lebt, wird nie aufhören, für sie einzutreten“ (Heb. 7,25 NGÜ).  Morgen am Karfreitag denken wir besonders daran, dass Jesus für unsere Sünden gestorben ist, damit wir ewiges Leben haben können.  Er ist der Anfänger und Vollender des Glaubens (Heb. 12,2).  Preis den Herrn!

Jesus ist die Garantie des ewigen Lebens.  Er ist der ewig-seiender Gott (Jahwe).  Er hat dich gemacht (Elohim).  Er ist der Herr aller Herren (Adonai).  Er ist das Alpha und das Omega.  Ist Er dein Gott geworden?  Ist Er dein Herr, dein Erlöser und das Ziel deines Lebens?  Erst wenn wir Ihm unser Leben geben, finden wir das Leben!

Gottes Segen wünsche ich dir heute,

Rod

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.