Tägliche Andachten

Licht für deinen Tag – Tägliche Andachten

19. Mai 2020 – Thema: Ein Leben in der Gemeinschaft mit Jesus

Bibeltext:  Ps. 1,1-3.6 – „1 Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen, 2 sondern hat Lust am Gesetz des HERRN und sinnt über seinem Gesetz Tag und Nacht!  3 Der ist wie ein Baum, gepflanzt an den Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht. Und was er macht, das gerät wohl… 6 Denn der HERR kennt den Weg der Gerechten, aber der Gottlosen Weg vergeht.“

Guten Morgen ihr Lieben,

Heute machen wir uns Gedanken über einen Teil des ersten Psalms. Er fängt mit einem sehr inhaltsreichen Begriff an: „Wohl dem“ oder „Glücklich der Mann“, was auch als „gesegnet, glückselig“ verstanden werden kann.  Wir sehen es immer wieder in der Bibel, dass der Herr uns den Weg zum Segen anbieten will. Er ist kein kosmischer Spielverderber! 

Wir sehen drei Eigenschaften des Menschen, den Gott segnen kann. Vers 1 beschreibt seinen Lebensstil oder den Weg, den er in seinem Leben geht.  Wenn man mit Gott gehen will, muss man gegen den Strom schwimmen und der Gruppendynamik der Welt widerstehen. „Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt“ (Röm. 12,2). Es geht nicht um eine totale Abschottung von der Welt, sondern um weise Entscheidungen, dass man nicht überall dabei sein muss. „Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen“ (Ps. 23,4). Auf welchen Wegen gehst du?

Der zweite Vers beschreibt die Lebenskraft des Menschen, den Gott segnen kann. Er hat Freude an dem Wort Gottes und findet die Zeit vom Wort zu zehren. Es ist auch seine Gewohnheit, nicht nur die Bibel zu lesen, sondern auch darüber nachzudenken. Er hat erkannt, dass es wichtig ist, zu überlegen, was der Bibeltext für ihn zu bedeuten hat. Er will Gottes Wahrheit erkennen und danach leben. Einige Aussagen von dem Herrn Jesus über die Wahrheit Gottes: „Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten…und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen… Heilige sie durch die Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit“ (Joh. 4,24; 8,32; 17,17). 

Die dritte Eigenschaft des Menschen, den Gott segnen kann ist, dass er sein Leben in dem Herrn gegründet hat. Es geht ihm darum, dass Er mit und für Gott leben will. Es ist seine feste Herzensüberzeugung, dass es um den Herrn und den Willen Gottes geht, nicht um seinen eigenen Willen. Er hat verstanden, was der Herr Jesus meinte, als Er gesagt hat: „Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, wird es retten“ (Mk. 8,35).  Er bringt Frucht zu seiner Zeit – manchmal früh, manchmal spät, vielleicht erst sichtbar im Himmel – aber der Segen Gottes in seinem Leben ist da.  „Und was er macht, das gerät wohl“ (Ps. 1,3).  Das ist nicht materialistisch gemeint, sondern es geht um Frucht für die Ewigkeit. 

Zusammengefasst kann man sagen, dass dieser Mensch in einer engen Gemeinschaft mit dem Herrn Jesus lebt. Wenn man seinen Weg, seine Wahrheit und sein Leben betrachtet, erinnert das alles an Jesus, der sagte:  „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ (Joh. 14,6). Laut Ps. 1,6 kennt der Herr seinen Weg. Das kann so verstanden werden: Der Herr begleitet, schützt und segnet ihn. Er lebt aus der Kraft Gottes und kann Früchte zur Ehre Gottes tragen, weil er wie ein Baum an den Wasserbächen Gottes fest gepflanzt ist. Er hat echtes Leben und pflegt seine Beziehung zum Herrn. Wie ist es bei dir?

Gottes Segen wünsche ich dir für den heutigen Tag

Rod

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.